Viele Gründer kennen es, aber die wenigstens Gründer sprechen über Ziel Management und ihre Startup Strukturen. Das Team und manchmal auch sich selbst so zu motivieren, dass alle gesteckten Ziele erreicht werden, ist immer wieder eine große Herausforderung für viele Gründer. Weil es nicht immer leicht ist, den Überblick zu behalten und ständig motiviert genug zu sein, um richtig Gas zu geben, haben wir euch ein paar Tipps zu diesem Thema zusammengefasst.

Zwei Methoden von SILICONWHAT für dich, wie du am effizientesten und einfachsten dein Ziel Management für dein Startup aufstellst. Es gibt viele Möglichkeiten eine gute Struktur aufzustellen, aber diese hier sind sicher die Besten für den Start. Mit dieser Basis kannst du dann einfach weiter gehen und optimieren.

THE BIG IDEA

Vor jeder Gründung steht die Ideenphase. Manche Gründer haben ihre Idee während eines Drinks mit Freunden, andere Gründer hingegen arbeiten jahrelang an einer Idee in ihrem Kopf, bis sie es schaffen, endlich genug Motivation aufzubringen, diese endlich in die Tat umzusetzen. Alle Gründer haben allerdings etwas gemeinsam: sie wollen so schnell wie möglich mit wenig Umwegen erfolgreich werden.

Es ist wichtig, die große Idee immer vor Augen zu haben und die Vision mit dem Team zu teilen. Schreib dir auf, wie du auf die Idee für dein Startup gekommen bist. Wieso hast du dich mit einem bestimmten Problem beschäftigt und wieso willst du dieses nun lösen. Wenn dein Team diese Motivation versteht und am besten noch mit dir teilt, dann hast du schon den ersten großen Schritt in Richtung Erfolg getan.

Beantworte dir einfach verschiedene Fragen, wie zum Beispiel folgende:

  • In welchem Moment kam dir die Idee für dein Startup?
  • Womit hast du dich zu dieser Zeit viel beschäftigt?
  • Welche Zielgruppe hat dieses Problem?
  • Mit welchen Maßnahmen willst du dieses Problem lösen und warum?
  • Was hat dein potentieller Kunde / User / etc. davon, dein Produkt / Service / etc. zu nutzen?

Fasse die Antworten auf diese Fragen möglichst kurz, um diese deinem Team immer wieder zu erzählen. Wiederholung ist ein großer Teil des Erfolgs.

STEP BY STEP / PROJECT MANAGEMENT & MILESTONES

Nur mit einer großen Idee kommst du nicht weit. Viele Gründer verrennen sich darin, immer nur an dem großen Ziel zu arbeiten und wissen oft nicht, wo ihnen der Kopf steht. Das liegt daran, dass sie oft vergessen, welche Schritte notwendig sind, um das große Ganze zusammenzubauen. Denn genau das musst du tun, um nicht auch diesen Fehler zu machen. Du musst dir einen Plan machen, der dir und deinem Team genau sagt, mit welchen Schritten du an dein Ziel kommst. Wie kannst du die Big Idea so segmentieren, dass es kleine Happen werden, die nach und nach oder parallel von verschiedenen Teams abgearbeitet werden können?

Das ist gar nicht so schwer:

  • Teile deine Big Idea in verschiedene Segmente auf, wie z.B. Produkt, Sales / Marketing / Kommunikation, IT, Administration, etc.
  • Bilde interne oder externe Teams, die an den verschiedenen Segmenten arbeiten
  • Baue Projektpläne für die Segmente, aufgeteilt in Ressourcen und Zeit, inklusive Meilensteine, die vom jeweils Verantwortlichen präsentiert werden müssen
  • Belohne deine Teams, um sie stets motiviert zu halten

Für dieses Projektmanagement gibt es Tools, die du kostenlos nutzen kannst. Hier eine Zusammenfassung der besten 8 Project Management Tools von lifehack für dich.

Indem du ein großes Ziel in kleine Zwischenziele einteilst, wirst du dich nicht selbst überholen. Schon Benjamin Franklin hat gesagt: „If you fail to plan, you are planning to fail.“

Wir freuen uns über deinen Kommentar und Fragen zu diesem Thema. Du kannst dich auch über das Kontaktformular melden.

Viel Spaß beim Planen.

Wir freuen uns wie immer über dein Feedback.

//mica

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT